Kino

Welche skandinavischen Filme buhlen um einen Oscar in der Kategorie “Bester internationaler Fillm”?

PUB

Wenige Wochen vor der Oscar-Verleihung sind auch viele europäische Filme in der Shortlist für die Kategorie “bester internationaler Film” im Rennen: zehn von insgesamt fünfzehn Beiträgen. Vier von ihnen kommen aus Skandinavien. Wie das Horror-Mystery-Drama “Lamb” aus Island. In der Hauptrolle eine alte Bekannte: Noomi Rapace, die Heldin der Millenium-Reihe.

Ein Film, der den Reichtum des europäischen Kinos widerspiegelt, über den Fred Ponsard von Euronews mit dem norwegischen Regisseur Joachim Trier sprach.

“Das europäische Kino bringt eine Vielzahl verschiedener Stimmen zusammen, aus Ländern, die mit einer Sprache sprechen, ohne das gleiche zu tun”, sagte Trier. “Ich bin mit französischen, polnischen, italienischen und dänischen Filmen in Norwegen aufgewachsen. Ein System, das politisch unterstützt wird, das wir nicht verlieren dürfen. Aber es geht auch um uns Filmemacher, die lokale Filmprojekte in unseren Ländern erhalten, mit ihren spezifischen Sprachen und Charakteren.”

Sein Film “The Worst Person in the World” wurde in Oslo gedreht und von drei skandinavischen Ländern sowie Frankreich coproduziert. Er gewann bereits zahlreiche Preise und kommt derzeit in mehreren europäischen Ländern in die Kinos.

Ähnlich erfolgreich: Juho Kuosmanens Film über eine Finnin und einen Russen, die sich in einem Zug treffen und – oberflächlich betrachtet – keine Gemeinsamkeiten haben. Der Regisseur sagt, “sie fühlen sich losgelöst und sie haben den Eindruck, anders zu sein – aufgrund ihrer unterschiedlichen Gesellschaftsschichten, Nationalitäten und Bildung. Doch schlussendlich sind sie gar nicht so verschieden, sondern sich sogar recht ähnlich.”

Der letzte Film aus Skandinavien, der für die Shortlist der Oscars nominiert ist, ist der dänische animierte Dokumentarfilm “Flee” über einen afghanischen Migranten.

Welche fünf Streifen von den insgesamt 15 nominiert werden, erfahren Sie am 8. Februar.

PUB
PUB

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"